Vergessene-Heimat
Vergessene-Heimat

Gasthof G

Ein weiterer Traditionsgasthof verschwindet.

 

Gottseidank bleibt ihm ein hinsiechen, vermüllen und Vandalismus erspart und wird uns so in Erinnerung bleiben.

 

153 Jahre Tradtion finden damit ein Ende.

1863 wurde der Gasthof eröffnet und jetzt wird das Familienunternehmen nicht mehr weiterbetrieben.

Die Kinder möchten den Gasthof nicht weiterführen und es würden grosse Investitionen für Renovierung anstehen, um die 2 Mill Euro wird geschätzt.

 

Das grosse Grundstück wurde verkauft und es soll hier ein Verwaltungsgebäude entstehen.

Teile des Gartens mit den grossen Buchenbäumen werden erhalten bleiben.

 

 

Ruhephase

 

Abbruch 1. Besuchstag

 

Zu Beginn der Abbrucharbeiten gab es noch noch eine Abschiedsparty mit den Betreibern, Freunden und Anwohnern vor Ort.

 

Abbruch 2. Besuchstag

 

 

 

Abbruch 3. Besuchstag

 

Das spannende war das sich nach dem Abriss eines Nebengebäudes ein alter Schriftzug zeigte, der vorher verdeckt war

 

Mein Finaltag

 

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vergessene-Heimat